Willkommen bei Sportfisio, einer non-profit Organisation, welche diplomierte Physiotherapeuten mit einer Spezialisation und/oder Tätigkeit in der Sportphysiotherapie umfasst.

April 2017 – Volume 51 – 7

http://bjsm.bmj.com/content/51/7

FREE warm up by Mario Bizzini

http://bjsm.bmj.com/content/51/7/553

24 Nov 2017

TENDONS & SPORT

special guests:

Jill Cook and Ebonie Rio (Latrobe University, Melbourne)

Craig Purdam (Australian Institute of Sport, Canberra)

Issue Nr.2

Basketball !

Coming soon … here !

Sportfisio guest editor of Nr.2 der “SGSM Zeitschrift”,
in cooperation with the Swiss Sports Medicine Society.

OFFICIAL WEBSITE:

http://www.rtp2015.com/

FOLLOW UPDATES on:

@SportfisioSwiss

Nov 20-21, 2015
Bern, BernExpo
World Sports PT Congress
“Return To Play”
All on: rtp2015.com

! SONDERPREIS FÜR SVSP MITGLIEDER !

JAHRESABO NUR 59.- E

************************

*Schulterinstabilität – Artikel exklusiv vorab lesen*

Am 20.11. erscheint die neue Ausgabe der SPORTPHYSIO.
THIEME hat schon jetzt einen Artikel daraus freigeschaltet:

“Schulterinstabilität – Eine unsichere Angelegenheit für Patienten und Sportphysiotherapeuten?!”

Der Autor: Martin Ophey

link:  https://www.thieme.de/statics/bilder/thieme/final/de/bilder/tw_physiotherapie/artikel_ophey.pdf

 

 

Programm & Anmeldung:  http://www.wellwave.net/wellwave_forum.php

Muskeln sind die Motoren unseres Körpers. Feinfühliger als wir denken, gut durchblutet und präzise gelenkt durch unser Nervensystem. Ohne vielseitige und wiederkehrende Anregungen verlieren das Muskel- und das Nervengewebe ihre Leistungsfähigkeit und beginnen zu schwinden. Das hat weniger mit dem Alter sondern hauptsächlich damit zu tun, wie wir unseren Körper nutzen. Für eine zielorientiert Anpassung des Neuro-muskulären Systems stellt vor allem die mechanische Belastung (Training) ein vielversprechendes Konzept dar. Mit Hilfe spezifischer Belastungsmethoden und deren Kombinationen können wir Einfluss: 1) auf die Anzahl der Muskelaktivitäten pro Zeitabschnitt und 2) auf die Intensität dieser Muskelaktivitäten nehmen.

Was sind die physiologischen Mechanismen dahinter? 3) Was passiert, wenn die Anzahl Muskelaktivitäten multipliziert werden? Wie reagieren Patienten mit Parkinson, MS, Hirnläsionen, Spastiken unter solchen Umständen? 4) Welche Voraussetzungen für ein ideales Muskelwachstum müssen auf molekularer Ebene gegeben sein? Wie lässt sich das mit Anzahl und Intensität von Muskelaktivitäten in Zusammenhang bringen? Welche Auswirkungen hat das auf die Kapillarisierung und Mitochondrien der Muskeln, welche auf die Kraft- und Ausdauerfähigkeit?

3. wellwave.forum über Vibrationstraining, 11. November 2013, 17.00 – 21.00 Uhr im GDI Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon (vorbereitend am Freitagabend 8.11. oder Montagnachmittag 11.11: Seminar zur Auffrischung der biomech., sportphysiol. und trainingswissenschaftl. Grundlagen der am Forum thematisierten Inhalte) ,   Referenten:

Dr. Ramona Ritzmann von der Albert-Ludwigs-Universtät Freiburg, Arbeitsbereich Motorik (neuromuskuläre Anpassungen): Ganzkörpervibrationen und das neuromuskuläre System. How does ist work – How does it fail?

Dr. Marco Toigo von der ETH Zürich und der Universitätsklinik Balgrist, Labor für Muskelplastizität: Das Training an der Leistungsgrenze – über die Kombination von Trainingsmethoden mit Vibrationen.

Das wellwave.forum ist die einzige wissenschaftliche Veranstaltung der Schweiz, die sich mit der Vibrationsanwendung interdisziplinär von der zellulären Grundlagenforschung bis zur trainingsrelevanten Intervention befasst. Knochen, Faszien, Muskeln vibrieren bei Schritt und Tritt, Mechanosensoren reagieren hochsensitiv, Enzyme von Knochen- und Knorpelzellen werden zur DNA Transkription angeregt. Alles aufgrund von Vibrationen. Das Forschungsinteresse von Zell- bis Ganzkörpervibrationen steigt exponentiell. Normalerweise brauchen wissenschaftliche Daten 10-30 Jahre für den Praxistransfer.

05/09/2013. Meet Swiss Olympic Gold medalists Nicola Spirig (Triathlon) and Dario Cologna (Cross-country skiing) at the upcoming Zurich Forum for Applied Sport Sciences.

Where: ETH Zürich, Switzerland

Registration, program and more info: http://www.zfass.com/

svsp